Urlaub in Malaga

Malaga - Strände in und um Málaga

Strände, Sandstrände und Felsküsten in der Provinz Malaga

Wunderschöne Strände an der Costa del Sol

Ein Teil der Costa del Sol – der Sonnenküste – gehört zu Málaga und damit auch viele traumhaft schöne Mittelmeerstrände. Sie können im weichen, weißen Sand entspannen und sich im kristallklaren Wasser erfrischen, was im Sommer bei den heißen Temperaturen auch notwendig ist.

Über dreihundert Sonnentage im Jahr, fast kein Regen und angenehme Meerwassertemperaturen zeichnen die gesamte Region in Andalusien aus.

Torremolinos Strand
Der Strand von Torremolinos bei Málaga

Strände in Málaga

Die Strände von Malaja und Umgebung bieten sich auf Grund Ihrer Schönheit und Vielfalt zum Baden geradezu an. Eine Reise in diesen Teil von Spanien ermöglicht Ihnen sämtliche Wassersportarten an den schönsten und endlosen Sandstränden weltweit.

Die blaue Fahne steht für Qualität

Die Europäische Union hat die meisten Strände Malagas mit der blauen Fahne ausgezeichnet. Das garantiert Ihnen saubere Strände und klares Wasser auf einer Gesamtlänge von über fünfzehn Kilometer.

Ruhe und Einsamkeit am Sandstrand

Eine besondere Laune der Natur ist der Strand Playa Guadalhorce. Der sehr dunkle Sandstrand liegt abgeschieden, verfügt zwar über keine öffentlichen Einrichtungen, gilt aber als Geheimtipp für Reisen nach Malaga. Wenn Sie Ruhe suchen, kommen Sie hier voll auf Ihre Rechnung. Sie werden nur wenige Strandbesucher finden, dafür romantische Plätze zum Entspannen und genießen. Für Rollstuhlfahrer und gehbehinderte Menschen ist der Strand nicht zu empfehlen.

Ein Paradies für alle Nudisten ist der FKK-Strand Playa Guadalmar. Kristallklares Wasser und eine gut beschilderte Nudistenzone sorgen für ungetrübtes Badevergnügen. Allerdings herrscht am Playa Guadalmar oft gemischter Badebetrieb. Der Strand ist nicht überlaufen, Ruhesuchende können unter der Sonne Andalusiens entspannende Stunden verbringen.

Neben dem Hafen befindet sich der Strand Playa Del Candadoh. Sonnenstühle und Liegen sorgen für einen komfortablen Aufenthalt. Der feine Sand und das klare Wasser sorgen für zahlreiche Freizeitaktivitäten.

Gut besucht ist der Strand Playa Las Acacias. Während der Hauptreisezeit ist der Strand sehr gut besucht. Wassersportarten sind für alle Altersklassen möglich. Kinder lieben den feinen Sand. Rollstuhlfahrer haben die Möglichkeit, ohne größere Anstrengung den Strand zu erreichen.

Wenn Sie einen Kiesstrand bevorzugen, dann werden Sie sich am Strand Playa Baños del Carmen wohl fühlen. Sie finden zwar wenige öffentliche Einrichtungen, dafür aber auch mehr Ruhe. Der Strand wird nur von wenigen Urlaubern besucht.

Nicht nur bei Touristen, sondern auch bei den Einheimischen sehr beliebt ist der Strand Playa La Malagueta. Der Sandstrand lässt keine Wünsche offen und sorgt dafür, dass die Reisen an die Costa del Sol zu einem unvergesslichen Abenteuer werden. Der Strand ist leicht zu erreichen und für Rollstuhlfahrer gut geeignet.

Beliebt bei Groß und Klein ist der Strand Playa San Andrés. Einfach die Sonne genießen oder aktiv im Meer, dieser Strand bietet Abwechslung und unterschiedlichste Möglichkeiten für einen abwechslungsreichen Aufenthalt am Strand. Besonders an den Wochenenden kann es schon etwas lauter werden, ist doch dieser Strandabschnitt bei der heimischen Bevölkerung sehr beliebt.

Etwas beschaulicher und ruhiger ist es am dunklen Sandstrand Playa La Misericordia im Außenbezirk der Stadt. Mäßig besucht und mit wenigen öffentlichen Einrichtungen können Sie wirklich gut entspannen und die Seele beim Blick über das Meer baumeln lassen.

Strände in Nerja

Die Strände von Nerja sind ein Traum. Es gibt gleich über ein Dutzend davon hier. Vom Stadtstrand über Nudistenstrände bis hin zu sehr einsamen Stränden ist alles vorhanden. Die bekanntesten davon sind der Playa La Torrecilla und der Playa Burriana. Viele Strände verfügen über Duschen oder auch Rollstuhlzugänge und natürlich tolle Strandpromenaden.

Strand Playa de Calahonda
Der Strand "Playa de Calahonda" in Nerja liegt neben dem "Playa Burriana"

Der Burriana-Strand – der schöne Stadtstrand in Nerja

Den schönen sauberen Sandstrand Playa Burriana liegt mitten in Nerja und ist wunderschön. Stadtstrände zeichnen sich eher selten durch Schönheit aus. Dies trifft allerdings nicht auf den Burriana-Strand zu, denn der Stadtstrand von Nerja ist überhaus hübsch anzuschauen.
In Kombination mit Felsgesteinen und grünen Bäumen bietet er den Besuchern einen herrlichen Kontrast zum blauen Meerwasser. Darüber hinaus verfügt er über eine Vielzahl an sanitären Einrichtungen, die kostenlos genutzt werden können.

In den Restaurants der näheren Umgebung gibt es die Möglichkeit, eine hausgemachte leckere Paella zu kosten. Aufgrund seiner Länge ermöglicht der Burriana-Strand ämtlichen Besuchern auch während der Hochsaison ausreichend Platz und ist nie so richtig überfüllt.


Wer eine etwas längere Anfahrt investiert, kommt zu wunderschönen Naturstränden östlich von Nerja. Diese einsamen Strände und auch den Nudistenstrand Alberquillas finden Sie im Naturpark "Kliff von Maro". Mit diesen FKK-Stränden ist ein abwechslungsreicher FKK Urlaub gesichert. Allgemein sind es in Spanien oft die einsamen und außerhalb gelegenen Strände und Naturstrände, an denen FKK am ehesten geduldet wird.

Einsam und naturbelassen – die Strände im Naturpark "Los Acantilados de Maro"

Für Naturliebhaber und erfahrene Wanderer lohnt sich ein Tagesausflug zum Naturpark von Los Acantilados de Maro. Die felsige Steilküste erschwert den Zugang zum Meer. Von daher sollte man körperlich fit sein und ein wenig Mut zwecks Bewältigung der Abhänge mitbringen. Man erhält eine Belohnung in Form von unglaublich faszinierenden Stränden, die in ihrer ursprünglichen Schönheit erhalten werden konnten und kann fernab vom Massentourismus ein paar ruhige Stunden erleben.

Ein weiterer FKK-Strand in Nerja ist der Cala del Pino-Strand in Maro. Der Strand liegt recht versteckt zwischen den Klippen, trotzdem ist es kein einsamer Strand mehr.

Molino de Papel – Taucherparadies in abgeschiedener Lage

Taucher schätzen den Strand Molino de Papel zwischen Nerja-Maro und La Herradura, der aus Felsen und Kieselsteinen besteht und dessen Erreichbarkeit eine wirkliche Herausforderung ist. Aus diesem Grund hält sich die Besucherzahl an diesem Strand sehr stark in Grenzen. Darüber hinaus gibt es am Molino de Papel keine Dienstleistungen in Form von Restaurants, Bars oder Bootsverleih.

Buchten Los Chorillos – städtischer Charakter mit besonderem Flair

In Spanien ist es nicht unüblich, dass es mitten in der Stadt schöne Badebuchten gibt. In Benidorm an der Costa Blanca ist das beispielsweise der Fall, und dasselbe gilt auch für Nerja.

Der Strand Playa Los Chorillos in Nerja bezeichnet eine Gruppe von drei Buchten aus dunklem Sand, die man über den Balcon de Europe erreichen kann. Sie erfreuen sich großer Beliebtheit bei den Badegästen.

Strand Chorillos Agua Dulce
Der beliebte Stadtstrand Playa Chorillos Agua Dulce

Weitere Strände in der Umgebung von Malaga

Sollte Bedarf nach noch mehr Abwechslung aufkommen, kann man mit der S-Bahn zu den Stränden der in der näheren Umgebung gelegenen touristischen Orte Torremolinos und Fuengirola fahren.

Ein weiteres bekanntes Urlaubsziel der Provinz ist Marbella mit mehreren sehr schönen Stränden. Der Playa Artola in Marbella-Cabopino liegt wunderschön zwischen Dünen und wildromantischen Pinien, es ist ein gemischter Strand, d.h. in einem abgeteilten Bereich geht der Strand in einen FKK-Strand über. Es gibt einige Restaurants, Cafés sowie Umkleidekabinen und Duschen an diesem Strand.

Der Strand von Marbella
Strand in Marbella bei Málaga

 

Reisen und Unterkünfte an Stränden

Entlang der Costa del Sol gibt es unzählige kleinere und größere Urlaubsorte mit zahlreichen Unterkünften, die für Urlauber bereit stehen. In jedem dieser Orte finden Sie eine große Auswahl an Unterkünften wie Hotels, Hostels, Bed&Breakfast, Apartments, Ferienwohnungen und Ferienhäuser.

Vor allem die Urlaubsart der Pauschalreise ist beliebt. Bei Pauschalreisen, die auch als Last Minute Reise buchbar sind, ist der Flug sowie die eventuelll gebuchte Verpflegung im Preis inbegriffen und auch der Flughafentransfer wird meistens vom Reiseveranstalter organisiert.